Die Airbrush Seite ganz in der Nähe von Heilbronn Home     Galerie Videos Über mich Kontakt Impressum I I I I I Über Airbrush I Step 1 Bei diesem Bild geht es erst einmal ohne Vorzeichnung los, da der Hintergrund freihand angelegt wird.  Nur das Kind und alles was zu dem Kind gehört wird abgedeckt um es vor Farbnebel zu schützen. Begonnen wird mit dem Himmel, welcher in einem leichten Cyan angelegt ist. Im Bereich des Wassers werden mit einem dunkleren Blauton die Wellen vorgesprüht und mit einem Knetradierer weiter ausgearbeitet. Mit verschiedenen Brauntönen bekommen die Wellen weiter Volumen. Auch der Sandstrand wird mit unterschiedlichen Brauntönen angelegt. Step 2 Blau-, Rot-, und Grautöne kommen bei der Mütze zum Einstz. Für bestimmte Bereiche und kleinere Details nutze ich zusätzlich noch Polychromos Farbstifte sowie diverse Radierer. Step 3 Für den Neoprenanzug braucht man erst mal nur Neutralgrau und Ultramarinblau. Der Bildaufbau in diesem Bereich erfolgt eher langsam und vorsichtig, da immer auf Licht-, und Schattenbereiche geachtet weden muß. Mit Weiß und Cyanblau bekommt der Anzug nochmals ordentlich Kontrast. Step 4 1 2 3 4 1 2 3 1 2 3 4 Step 5 1 2 3 Step 6 Um einen realistischen Hautton zu treffen benötigt man immer mehrere verschiedene Farbtöne. In diesem Fall wurde der Hautton mit speziell hierfür angemischten  Braun-, Rot-, und Gelbtönen dargestellt die nacheinander zum Einsatz kommen. Parallel zum Arm auf der rechten Seite wird auch gleich der andere Arm mitgemacht um Unterschiede im Farbton zu vermeiden. Das Gesicht wird erstmal mit den gleichen Farben angelegt wie die Arme.  Immer im Wechsel der einzelnen Farben wird dieser Bildabschnitt langsam aufgebaut. Zwischendurch muß auch immer wieder mal etwas radiert werden um etwas Tiefe ins Bild zu bekommen. 1 2 3 Step 7 3 2 1 Das Ganze wird so weit intensiviert bis der endgültige Farbton steht. Etwas Grau und etwas Magenta geben dem Gesicht noch etwas mehr Kontrast. Step 8 Zum Schluß werden noch die Bänder vom Sonnenhut gesprüht und einige kleine Korrekturen vorgenommen. Damit ist das Werk vollendet. ;-) Einen komplett detaillierten Bericht über dieses Bild finden Sie in der “Airbrush Step by Step” 2 / 2017